EINE UNTERSCHÄTZTE GEFAHR?

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor Kurzem habe ich sie bezüglich des Themas Elektrosmog kontaktiert. Letzthin wird immer öfters in verschiedenen Medien und Veranstaltungen über Elektrosmog diskutiert und berichtet. Leider ist die Berichterstattung in vielen Medien großteils noch sehr einseitig.

(Sollten sie dies Mitteilung erhalten und sich aus versehen eingetragen haben oder weil jemand anderes sie eingetragen hat, so können sie sich jederzeit ganz einfach aus dem zertifizierten Verteiler löschen und erhalten keine weiteren Newsletter mehr. Sie brauchen nur in der Mail die sie erhalten haben auf unsubscribt drücken und können dann ihren Status ändern).

Aus diesem Grund empfehle auf unabhängigen Seiten wie der Homepage der Bürgerwelle (Verbraucherzentrale) http://www.buergerwelle.it/downloads/PDF/Faltblatt%20D.pdf sich zu informieren. In dem Flyer den man herunterlaen kann werden auch einige sehr wichtige Empfehlungen gegeben wie man mit einfachen Maßnahmen den selbst erzeugten Elektrosmog reduzieren kann.

Sämtliche Maßnahmen die besprochen werden finde ich fundamental wichtig und ich werden auch in weiteren Newslettern diese weiter eingehen. Es sollten aber auch noch weitere Überlegungen beachtet werden.

Die Vorkehrungsmaßnahmen die im Flyer angeführt sind reichen heute leider kaum noch aus um sich vor elektromagnetischer Strahlung zu schützen. Fast überall und ständig werden wir passiv bestrahlt werden: unterwegs, da fast jeder ein eingeschaltetes Handy bei sich trägt, in Büros und am Arbeitsplatz wo Wlan eingesetzt wird, in öffentlichen Verkehrsmitteln aber auch in der eigenen Wohnung wo eine Vielzahl an WiFi Geräten von Nachbarn nachweisbar sind.

Aus diesem Grund empfehle ich zusätzlich zu diesen einfachen und kostenlosen Maßnahmen, wir die Installation von Systemen, die die biologische Wirkung von Elektrosmog reduzieren. Diese Systeme sind meistens von den Kosten her überschaubar und einfach in der Handhabung und sollten immer verwendet werden, sei es, um die Symptome bei Elektrosensibilität zu reduzieren, sei es als Vorbeugung.

Wir setzen auf die vielfach getesteten Systeme von RayGuard – vom Chip, der direkt auf die Geräte, sprich Handy, Tablet, Computer und Fernseher etc. angebracht wird, über Anhänger und mobile Geräte für die Hosen- und Handtasche bis hin zu den größeren Geräten, die ganze Wohnungen, Büros und Produktionsstätten harmonisieren. Untersuchungen vom Molekularbiologen Dr. Fiorenzo Marinelli vom CNR Bologna haben in Zellversuchen die Wirkung der RayGuard Produkte bestätigt. Viele weitere von Medizinern durchgeführte Tests mit Bioresonanz, Herzratenvariabilität und Dunkelfeldmikroskopie konnten am Menschen die “Freischaltung” von Elektrosmog im Organismus durch den RayGuard nachweisen. Hier zum kurzen Video: https://www.youtube.com/watch?v=k5RAZcnWqWw&frags=pl%2Cwn

Sollten sie weitere Informationen über das System RayGuard wünschen, kontaktieren sie mich, gerne auch telefonisch.

Herzliche Grüße

Günter Gasser

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Versandspesen

GRATIS ab einer Bestellung von 200 €

5,90 Euro Österreich, Deutschland, Schweiz

10 Euro Rest Europa

13 Euro Rest der Welt